ICH BIN HANNES.
ICH WERDE BODENLEGER.

Berufsbeschreibung

BodenlegerInnen legen Böden aus unterschiedlichen Materialien in Privat- und Geschäftsräumen. Zusätzlich verlegen sie auch Wand- und Sportbeläge, entfernen alte Beläge und bereiten Fußböden für einen neuen Belag vor. BodenlegerInnen sind in Fachgeschäften für Bodenbeläge oder Raumausstattung tätig oder arbeiten in Fachbetrieben des Bodenlegerhandwerks. Sie führen ihre Tätigkeit im Team mit BerufskollegInnen oder anderen Fachkräften (z.B. RaumausstatterInnen) aus.

Aufgabenbereich / Tätigkeitsmerkmale des Lehrberufes BodenlegerIn

  • Verlegen von Boden-, Wand- und Sportbelägen
  • Umgang mit unterschiedlichen Materialien (Holz, Teppich, Laminat, Kork, Linoleum, Zement usw.)
  • Ausmessen von Flächen
  • Anfertigung von Skizzen
  • Entfernung der alten Beläge
  • Sanierung des jeweiligen Untergrunds
  • Erneuerung von Unterbodenkonstruktionen
  • Herstellung einer fugenlosen Fußbodenbeschichtung (Estrich)
  • Montieren von Abschlussleisten
  • Schleifen der Oberfläche
  • Instandsetzung von Belägen, Estrichen, Holzfußböden
  • KundInnenberatung bezüglich Material, Farbe, Pflege und Zweckmäßigkeit der Beläge
  • umweltgerechtes Entsorgen von Belägen und Materialresten

Voraussetzungen für den Lehrberuf BodenlegerIn

Du bist körperlich kräftig, wendig und ausdauernd, hast Gleichgewichtsgefühl und bist handwerklich geschickt. Deine Haut ist unempfindlich gegenüber Klebstoffen, Lösungsmitteln und Staub. Deine räumliche Vorstellungskraft ist gut, ebenso deine gestalterische Fähigkeit. Zusätzlich bist du kontaktfreudig und kommunikativ, da du KundInnen auch informieren und beraten sollst. Du arbeitest koordiniert und nach System. Sinn für Farben, Verkaufstalent und gutes Augenmaß sind für BodenlegerIn ebenfalls vorteilhaft.

Beliebter Lehrberuf mit guten Jobaussichten

Der Frauenanteil in diesem Lehrberuf ist gering, nimmt aber leicht zu. Die Beschäftigungsaussichten für BodenlegerInnen sind günstig, da die Auftragslage der Branche gut ist. Die Zahl der Lehrlinge in diesem Beruf ist in den letzten Jahren ständig gestiegen. BodenlegerInnen arbeiten meistens in Klein- und Mittelbetrieben, an die oft ein Handel mit Vorhängen, Tapeten, Teppichen und Belägen angeschlossen ist. Generell sind die Jobaussichten im städtischen Raum und in Fremdenverkehrsregionen günstig.

Die Lehrdauer und dein Gehalt erfährst du hier

….. – Finde deinen Ausbildungsplatz!

Haben wir dein Interesse am Beruf der BodenlegerInnen geweckt? Möchtest du eine Ausbildung zum BodenlegerInnen beginnen? 

Dann finde noch heute über das Karriereportal Lehrlingsportal.at einen INKU Fachberater mit freier Ausbildungsstelle in deiner Region – ganz bequem von zuhause! Die INKU Fachberater agieren bundesweit und sind mit den vielfältigen Handwerksberufen an jedem Ort präsent, so auch in deiner Nähe. Setze mit einer Lehre zum Tapezierer/In und Dekorateur/In beim INKU Fachberater den ersten Baustein für eine sichere Zukunft und finde den passenden Ausbildungsplatz auf Lehrlingsportal.at!

Finde deine Traumkarriere zum BodenlegerIn