Neue Standards in Qualität, Komfort und Nachhaltigkeit

Nachhaltige Produkte sind keine Nische mehr. Vielmehr avanciert Nachhaltigkeit gerade bei den heutigen aufgeklärten Verbrauchern vom Trend zum Lebensstil.

INKU hat bereits früh die Tragweite dieser Entwicklung registriert und Bodenbeläge aus regenerativen, natürlichen Ressourcen in das umfangreiche Sortiment aufgenommen.

Mit der neuen Teppichboden-Kollektion INKU Popcorn 17 baut der österreichische Marktführer sein Angebot in diesem Bereich weiter aus und präsentiert ein höchst attraktives, hochwertiges Tuftingprogramm auf Basis von Mais.

Die alte Kulturpflanze Mais liefert mit ihrer Stärke die Grundlage für ein textiles Material, das sich durch eine Vielzahl an positiven Gebrauchseigenschaften, ein angenehmes Komforterlebnis und ein ästhetisches Erscheinungsbild auszeichnet. Die technisch hochentwickelten Maisfasern nutzen nicht nur einen ökologischen, nachwachsenden Rohstoff, sondern benötigen auch weniger Energie bei der Produktion als vollsynthetische Fasern und verursachen deutlich geringere Emissionen.

Die Zusammensetzung und Struktur der stabilen, dabei elastischen Fasern führt zu einer langen Lebensdauer, starker Strapazierfähigkeit und bestem Wiedererholungsvermögen. Eine dauerhaft schmutzabweisende Wirkung und der permanente, integrierte Fleckenschutz, der auch mit der Zeit nicht nachlässt, erleichtern die Pflege und Reinigung. Flecken können einfach mit klarem Wasser entfernt werden und hinterlassen keine Spuren.

Weitere überzeugende Produktvorteile der Teppichböden aus Maisfasern sind eine beispielhafte Farbechtheit - auch bei Sonneneinstrahlung bleichen sie nicht aus - und vor allem ihr wohngesunder Charakter: das pflanzliche Material optimiert die Raumluftqualität und wirkt durch seine natürliche Wärmerückhaltung temperaturausgleichend. Zudem fühlt es sich besonders weich und sanft an, ist hautverträglich und fusselt nicht.

Hier können Sie sich die neue Teppichkollektion online ansehen